Die deutsch-afrikanische Zivilgesellschaft gestaltet die Zukunft mit

Entwicklungspolitische Landeskonferenz am Freitag, 17. September 2021

von 16.00-20.15 Uhr

Wir laden dich recht herzlich zu unseren Workshop ein

ZUR ANMELDUNG  https://sez-rez.streavent.de/register

Workshopbeschreibung

„Die deutsch-afrikanische Zivilgesellschaft gestaltet die Zukunft mit“

Die deutsch-afrikanische Zivilgesellschaft organisiert sich deutschlandweit und kooperiert dafür mit öffentlichen Verwaltungen, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen. Unter welchen Voraussetzungen entstehen solche Partnerschaften und wie sehen diese in Baden-Württemberg aus? Gibt es besondere Herausforderungen im deutsch-afrikanischen Kontext? Wie entsteht Vertrauen zwischen den Partnern? Und wie können diese Partnerschaften Institutionen in Baden-Württemberg und in afrikanischen Regionen stärken? Ein jährliches Afrika-Forum Baden-Württemberg könnte neue Kooperationen erleichtern, bestehende vertiefen und zukunftsorientiert die baden-württembergischen Beziehungen zum afrikanischen Kontinent mitgestalten. Wie sollte ein solches Forum mit Engagierten, die zu Afrika arbeiten, aussehen? Was wäre das Erfolgsrezept? Welchen Mehrwert müsste das Forum für alle Beteiligte haben?

Referenten:

Dr. Rachid L’Aoufir, Vorsitzender der Afrikanisch-Deutschen Arbeitsgemeinschaft (A.D.A.G.E.), Berlin

Prof. Dr. Sama Mbang, stellv. Vorsitzender der A.D.A.G.E., Vorsitzender von Digital Transformation Alliance e. V., Stuttgart

Moderation:

Saskia Faller, German- Africa Insight (GAI) e.V, Freiburg

Dr. Jane Ayeko-Kümmeth, Wissenschaftlichmitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Universität Bayreuth

Emeka Udemba, German- Africa Insight (GAI) e.V, Freiburg

in Zusammenarbeit mit Dr. Kidist Hailu, Partnerschaftspromotorin bei der SEZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.