Dr. Rachid L'Aoufir und Prof. Dr.-Ing. Mbang Sama

Themen:

Afrikaner als Gestalter der deutschen Gesellschaft.

Wie gelingt eine konstruktive deutsch-afrikanische Synthese?

Dr. Rachid L'Aoufir studierte Betriebswirtschaft und Geschichte in Lille, Paris und Berlin. Er veröffentlichte Texte über die Rolle der organisierten Zivilgesellschaft im Wandel von Institutionen. Als Unternehmensberater berät er im In- und Ausland öffentliche und private Organisationen bei der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft. Als Vereinsvorstand trägt er zum Aufbau von kommunalen Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe in Marokko bei. Dr. L’Aoufir setzt sich auch für eine bessere interkulturelle Verständigung, vor allem zwischen Afrika und Europa, ein.

Prof. Dr.-Ing. Mbang Sama ist derzeit in Führungsposition bei Mercedes-Benz (Daimler AG) tätig. Er ist ein führender Experte für Engineering- und Digitalisierungstechnologien mit Themen wie Digitales Zwilling, künstliche Intelligenz, Big Data, Internet of Things, Virtual und Augmented Reality etc. und deren Anwendungen z.B. in intelligenten Robotern, autonomen Systemen, Industrie 4.0, vernetzten Objekten etc. 

Er studierte und promovierte im Bereich Maschinenbau und Technische Informatik. Er ist Professor und Dozent am Karlsruher Institut für Technologie (Deutschland) und an der Technischen Universität von Sofia (Bulgarien).

Begeistert für die Wertschöpfung, und "innovation made in Africa" er ist der Promotor der "Digital-Transformation Alliance - DTA", einer Non-Profit-Organisation, die auf Basis einer internationalen multilateralen Allianz, mit dem Ziel zur Förderung einer inklusiven Aneignung und Beherrschung von Ingenieurin- und Digitalisierungstechnologien für die Realisierung der SDG-Ziele und vor allem der Industrialisierung Afrikas

Dr. Jane Ayeko-Kümmeth

Thema:

Afrikanische Frauen bewegen den Kontinent

Frauen in Afrika arbeiten länger als Männer, verdienen weniger als Männer, tragen aber die größere Last als Männer …...

Dr. Jane Ayeko-Kümmeth ist wissenschaftlichmitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Universität Bayreuth. Sie is eine promoviert Politologin und spezialiert in Entwicklungspolitik Afrikas. Ihr Masterstudium in Friedens- und Konfliktforschung absloviert sie an der Otto-von Guericke Universität Magdeburg und davor ein Bachelor in Kommunikationswissenschft as der Universität Sud-Afrikas. Vor ihrer akademischen Laufbahn arbeitete Ayeko über fünfzehn Jahre als Fernsehjournalistin in ihrem Heimatland Uganda. Während ihres Aufenthalts in Deutschland arbeitete sie für den internationalen Sender DW in Bonn. Ayeko war in mehreren internationalen Medien zu sehen, darunter Deutschlandfunk und Phonex TV, um über die Entwicklungspolitik auf dem Kontinent zu diskutieren. Als politikwissenschaflerin arbeitet sie mit mehrer Internationalen Organisationen dazu Afrikanisch Union und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Ayeko ist auch ein etablierter Moderatorin, Facilitator und Trainer. 

Dr. Ing. Valéry T. Kemtchou

Themen:

Made in Germany in Afrika - Die Diaspora als Segen für die Zukunft der Deutschen Wirtschaft.

Community building in Deutschland, welcher Platz darf das sozio-politische Erbe aus dem Ursprungsland haben?

Dr. Ing. Valéry T. Kemtchou hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Afrika. Durch seine Ehrenamtliche Tätigkeit im Verein Kamerunischer Ingenieure und Informatiker konnte er viele Entwicklungsprojekte im Bereich Technik, Bildung, und Entrepreneurship in Afrika, speziell Kamerun und Äthiopien, realisieren. Diese Erfahrung sowie seine Expertise in Maschinenbau, Verfahrenstechnik und der Wirtschaft bringt er seit einigen Jahren als Area Sales Manager für Subsahara Afrika und Frankreich in einem deutschen Unternehmen erfolgreich ein.

Dr. Emeka Ani

Themen:

Afrikanische Seelsorge und der deutsche Katholizismus
The impact of African Missionaries in the German Catholicism

  1. Diploma; Psychologie (Nigeria)
  2. B.Sc Agraökonomie (Nigeria)
  3. Dipl. Psychologie (Deutschland)
  4. PhD; Psychotherapie

Engagements

  1. Geschäftsführer; Bundespatoralrat Katholiken anderer Muttersprachen in Deutschland
  2. Mitglied Zentralkomitee der deutschen Katholiken
  3. Mitglied Hauptausschuss, zentralkomitee der deutschen Katholiken
  4. Mitglied Synodal weg der deutschen katholischen Kirche
  5. Mitglied Bund Katholische Unternehmer Deutschland (BKU)
  6. Vertreter der deutschen Bischofskonferenz bei ÖVA (Ökumenischer Vorbeteitungs Ausschuss der Interkulturelle Woche).
  7. Mitglied Christian Igbo Professionals Network
  8. Botschafter, International Justice Mission (IJM)
  9. Mitglied Sachbereich europäische Zusammenarbeit und Migration des ZdK

Dr. Mariame Racine Sow

Themen:

Migrantlnnen Leben in Deutschland: Zwischen Hoffnung und Enttäuschung

Dr. Mariame Racine Sow ist Soziologin und promovierte Pädagogin, Weiterbildung in „Personenzentrierter Gesprächsführung“ Seit 2011 Bildungsarbeit/Trainings mit Frauen und Männern aus 13 afrikanischen Organisationen und Vereinen zu den Themen Genderrollen/ Erziehungsmuster (afrikanisches Verständnis von Eltern- und Kinderrollen, Rolle und Auftrag der Schule und des Jugendamtes). Sozialberaterin in der Flüchtlingsunterkunft des ASB / Nied und Projektleiterin des Projektes von Forward-Germany: Aktion gegen ritualisierte Gewalt, Gewaltprävention in Communities. 2018 erhielte Sie den Integrationspreis der Stadt Frankfurt am Main.

Khathutshelo Muthivhi

 

Literatur: Love has no boundaries - Khathutshelo Muthivhi

Mein erstes veröffentlichtes Buch heißt "Liebe hat keine Grenzen". Es wurde von den Beobachtungen inspiriert, die ich immer wieder gemacht habe, seit ich in Deutschland lebe. Menschen mit Migrationshintergrund befinden sich in Deutschland in einer sehr schwierigen Lage, manchmal sind sie gezwungen, Dinge zu tun, von denen sie nie gedacht hätten, dass sie sie in ihrem Leben tun würden. Manchmal sind Menschen gezwungen zu lügen, um zu überleben. Liebe kennt keine Grenzen spricht über Herausforderungen, mit denen viele Migranten in Deutschland konfrontiert sind.

 

Thema für meine Buchlesung: Ich spreche über die Herausforderungen, mit denen Afrikaner in Deutschland konfrontiert sind, besonders in Freiburg, wo ich lebe. Ich habe bisher mehr als drei Bücher veröffentlicht, aber mein Fokus wird dieses Mal nur auf dem Buch "Liebe hat keine Grenzen.

Klartext! Afrika ist eine Online Informations- & Diskussionsreihe

Wir laden dich recht herzlich zu unseren Events ein und die Anmeldung ist ganz einfach möglich über den Button zur Anmeldung. Du landest dann auf unserem Kontaktformular.

Gebe uns bitte die Namen und Daten der Veranstaltungen an für die Du dich anmelden möchtest. Wir senden Dir dann eine Bestätigung und die Einwahldaten für online Veranstaltungen werden 1 Tag vor der Veranstaltung dir zugestellt.

ZUR ANMELDUNG